Suzuki hat erstmals Bilder der kommenden Versionen der Hayabusa und des Sporttourers GSX650F vorgestellt.

Bei der Hayabusa scheint alles beim alten geblieben zu sein. Der Motor wurde auf 1340ccm vergrößert und stärker verdichtet (12,5:1) und soll nun 10% mehr Leistung liefern (na sowas…).

Designmäßig gibt es – so finde ich – keine großen Überraschungen:

Hayabusa 1300RK8

Unverkennbar eine Hayabusa. Ich hoffe, das Design ist weiterhin der Aerodynamik geschuldet und nicht der Möglichkeit, dass die japanischen Designer die Form wirklich hübsch finden…

Bei der neuen GSX650F hat man sich von dem alten 80er-Jahre Motor verabschiedet und steckt nun das neue wassergekühlte Modell aus der aktuellen 650er Bandit in das Plastikkleid, das stark an das der GS500F erinnert.

GSX650F 2008

Bei den GSX-F Modellen hat man es wohl nicht so mit optischer Beständigkeit. So sah die 750er vorher aus:

2001er GSX750F

Mein erstes Mopped war übrigens eine 1996er GSX600F. Die sah wiederum total anders aus:

Meiner GSX600F

Irgendwie mangelt es den Sporttourer-Designern bei Suzuki ganz stark an Konsequenz, oder? Vielleicht hofft man ja doch noch mal irgendwann einen Treffer zu landen… ;-)