Jetzt Rallye-Dakar-Sponsor werden!

TinaDakar

…und noch etwas für einen guten Zweck tun. Tina Meier, die einzige deutsche von insgesamt fünf Motorradpilotinnen, die sich im Januar von Lissabon auf den Weg nach Dakar machen, sucht noch Sponsoren für sich und Ihre Yamaha.

Mit €10 ist man dabei und wird dafür einen Kilometer lang Rallye-Sponsor. Die Hälfte des Betrages geht dabei an Rüdiger Nehbergs Organisation Target (gezielte Aktionen für Menschenrechte). Weitere Details gibt’s auch auf Tinas Flyer.

Nie war es so einfach, mal seinen (Firmen-)Namen auf einer Rallye-Maschine und im Fernsehen zu sehen, jetzt müsste man nur noch abklären, ob Tina während der Fahrt die Sponsorenaufkleber wechselt oder ob die einfach eine ganze Etappe auf dem Mopped bleiben… 🙂

Update 13.12.07:

Zum Thema „wie dick wird die Aufkleberschicht“ hat mir Tina gerade folgendes geschrieben:

„Ich habe auf meiner Seite schon aktualisiert, dass ab 1000 Euro auch ein Aufkleber drauf kann. Der bleibt dann die ganze Rallye über drauf. Für die „kleineren“ Spenden, die ich aber natürlich genauso toll finde, werde ich so etwas wie eine Zielfahne oder so machen.
Und alle kommen natürlich auf die Webseite.“

Tja, das war’s wohl mit dem (nicht-existenten) MoppedBlog-Aufkleber auf der Yamaha, aber für „richtge“ Sponsoren klingt das eigentlich wie ein ganz guter Deal. Ich könnte mir vorstellen, dass das Medieninteresse für Tina (und die Maschine) doch ziemlich hoch sein wird.

3 Comments on “Jetzt Rallye-Dakar-Sponsor werden!

  1. Wahrscheinlich pappt sie die dann einfach drüber und hat am ende der Rallye eine 2cm dicke Aufkleberschicht auf der Verkleidung. 😀

    Aber coole Aktion, ich glaube da spiel ich mit! 🙂

  2. Ich hoffe sie kriegt einen Hauptsponsor.
    Wird schwer mit der Bestzeit, wenn sie jeden km neue Logos kleben muss 🙂
    Aber die Idee find ich clever.
    Super blogg.
    Gruss

  3. Update: Originalbeitrag um Tinas Kommentar erweitert.