Vierzylinderäffchen

Schön dass es solche Tüftler noch gibt: Etwa ein Jahr hat man bei Wirthwein-Motoren benötigt, um einen 125ccm-Vierzylinder-Viertaktmotor aus dem Vollen zu fräsen, der an Getriebe und LiMa einer Honda Monkey angedockt werden kann. Das Ergebnis ist optisch ein Genuß (bitte auch Bilder auf Wirthweins Website angucken!):

Honda Monkey mit 125ccm und vier Zylindern  (Quelle Wirthwein-Motoren)

Noch besser ist allerdings der Sound:

Unglaublich, wie eine 125er klingen kann.. 🙂

via | Oliepeil

6 Comments on “Vierzylinderäffchen

  1. WAHNSINN! Der Sound ist wirklich der Hammer! 🙂 Klingt ein bisschen wie eine alte, kleinvolumige Rennmaschine.

    So ein Motor könnte meiner Monkey auch gut stehen… 🙂

  2. Wirklich netter Umbau, es ist immer wieder interessant, wieviele Arbeit sich manche Menschen machen, um eine coole Optik und einen coolen Sound zu erreichen. 🙂

  3. Ich habe grade mal mit dem Erbauer per eMail Kontakt aufgenommen und gefragt ob man die Monkey auch mal irgendwo live bestaunen kann.

    Daraufhin bekam die Antwort, dass ich gerne mal vorbeikommen könnte. Die Firma sitzt im Odenwald, was nicht all zu weit von mir entfernt ist. Vielleicht werde ich in Kürze meinen eigenen Eindruck davon berichten können. 🙂

  4. Sehr cool, mach das mal, Alexander. Wir sind gespant! Und die Videokamera nciht vergessen… 🙂

  5. abgeschweift.tv? 😀 Mal sehen ob ich die MiniDV Kamera auftreiben kann, dann mach‘ ich das natürlich gerne!

  6. i want machine of bike on pic i comefrom thai land