Zurück aus Oschersleben

Unter anderen Umständen hätte ich gestern bestimmt gesagt, es wäre zu heiß zum Motorrad fahren aber wir hatten den Tag auf der Rennstrecke ja schon bezahlt und schließlich ist man ja auch ein ganzer Mann.
Getreu diesem Motto verbrachten wir sportlich schwitzend knappe 10 Stunden (davon 100 Minuten auf der Rennstrecke) im Motopark Oschersleben. Bevor die ausführliche, fotografisch dokumentierte Berichterstattung in den nächsten Tagen folgt nur so viel: Alles ist heil geblieben, wir haben eine Menge Gummi auf der Strecke gelassen und nächstes Mal fahren wir in einer schnelleren Gruppe…

10 Comments on “Zurück aus Oschersleben

  1. Der Mob wartet ungeduldig auf die Berichterstattung!

  2. JA! Mache er schnell, bevor der Pöbel mit Fackeln und Mistgabeln bewaffnet seine Festung zu erstürmen versucht! 😀

  3. Oh, da fühle ich mich aber ganz schön unter Druck gesetzt, aber soll ich wirklich auf den pöbelnden Mob hören…? 😉
    Außerdem, die Referenz zum Thema „Berichterstattungen aus Oschersleben“ kommt eh von Ben und wird wohl unerreicht bleiben…

  4. Die Qualitätsvorgabe von Ben sollte Ansporn sein, nicht Einschüchterung 🙂

    Auf jeden Fall schonmal nett, dass bei Euch alles heil geblieben ist, so schlau war ich beim letzten Rennstreckentermin (siehe Blog…) wohl leider nicht…

    Gruss…

  5. Wir wollen Fotos sehen! 😀

    Und gut, dass der Gummi auf der Straße geblieben ist, andersrum wär’s ja auch blöd gewesen. 🙂

  6. Hi Dennis,
    Ich komme am Sonntag in Hamburg fuer zwei Wochen aus Australien an. Weisst Du ob da irgendwelche Motorrad Treffen in der Umgebung angesagt sind? Wo finde ich info?
    Taina
    ZX6R

  7. Mit dem Gummi ist das so eine Sache: einerseits bleibt der ja auch an den Knieschleifern kleben (was eher cool aussieht), andererseits kann er einem auch ganz schön die Lederkombi versauen (was mir – in Padborg – ebenso passiert ist wie André).
    Ich behaupte mal: ein Sturz (auf der Rennstrecke) ist kein Unfall. Und: wenn man an das Limit will, muß man es überschreiten (was mE allerdings auch ohne Unfall möglich ist).

  8. @Taina
    Wenn Du magst, bist Du eingeladen zu einer Tour durch Hamburg+Umgebung – als Hamburger ZX6-Pilot, der zZ Urlaub hat, sehe ich mich da ja in der Pflicht 🙂
    Vielleicht macht Dennis mit?

  9. Taina, die großen Veranstaltungen wie Harley Days, MoGo oder Hamburger Motorradtage sind ja nun schon vorbei.
    Hast Du denn überhaupt ein Mopped vor Ort? Ansonsten kann man ja immer noch gucken kommen. Einfach am Wochenende an den Zollenspieker fahren, Wurst, Kaffee und die Elbe genießen und an den Motorrädern entlanglaufen…
    Alle weiteren Termine gibt’s u.a. hier:
    http://www.syburger.de/termine/kurve_termine.htm

    Solltest Du tatsächlich motorisiert sein, könnte man ja wirklich über eine Tour nachdenken…

  10. Danke fuer die Einladung, doch ich bin grundsaetzlich nie wieder pillion und hab kein mopped. Hab ans Leih mopped gedacht, doch das macht nie so viel spass wie das Eigene. Zum Zollenspieker werde ich auf jeden Fall fahren. Danke fuer den Tip. Wenn Ihr noch was hoert…lasst es mich wissen.