Ein paar Kurven fahren

Gestern kam die Teilnahmebestätigung vom ADAC: nächste Woche darf ich Donnerstag Nachmittag/Abend mal wieder das Fahrsicherheitszentrum in Lüneburg besuchen.

ADAC FSZ LG

ADAC FSZ LG

Bislang hatte ich ja noch gar keine Gelegenheit, die neue R6 mal „vernünftig“ zu bewegen und sie auch mal abseits des Straßenverkehrs kennenzulernen. Dabei ist doch schon in 4 Wochen ein erneuter Abstecher nach Oschersleben geplant.

Unter halbswegs kontrollierbaren Bedingungen Bremsen, Handling und die Schräglagenfreiheit anzutesten dürfte vor einem Rennstreckentermin ganz hilfreich sein. Außerdem hat es beim letzten Mal einfach richtig Spaß gemacht…

(Ein paar Plätze sind übrigens noch frei. Wer will noch mal, wer hat noch nicht..?)

2 Comments on “Ein paar Kurven fahren

  1. Also, ich hab das immerhin mal als Anlasse genommen, mich für das allgemeine Training anzumelden- kommenden Sonntag.
    Für Kurventraining fehlt sowohl der Untersatz also auch das Können- auf Deinem Niveau, denke ich.

  2. Jaja, mein Niveau… *hüstel* 😉
    Wenn Du nicht gerade einen Chopper oder Cruiser fährst, ist auch das Kurventraining was für Dich, dort stehen einfach nur die hohen Fahranteile im Vordergrund und dass man nach Feierabend noch etwas Spaß in Schräglage hat.

    Das „normale“ Training (oder eine Form von Sicherheitstraining) sollte aber auch jeder mindestens einmal gemacht haben…