Einwintern 2009

Bereits vorletztes Wochenende begann für die R6 die besinnliche Jahreszeit, die noch bis Anfang März andauern wird…
Einmotten war angesagt, aber zuvor wurde noch mal fleissig geputzt und ein wenig ersteigertes Carbon wollte ich auch noch an die Maschine bringen. Als erstes kam die Hinterradabdeckung von Sebimoto dran. Ein schönes Stück, recht passgenau, nur eine Bohrung für eine Bremsschlauchhalterung musste ich anfertigen, sowie die Bohrungen für die Schrauben erweitern, damit die Buchsen aus der Originalabdeckung hineinpassen.

Vorher

Vorher

Während...

Während...

Nachher

Nachher

Gefällt mir gut, die neue Abdeckung, auch wenn es zwischen Schwinge und Carbon nun ein paar Milimeter Abstand gibt, bedingt durch die Buchsen, die noch die Originallänge haben, die neue Abdeckung aber nun etwas dünner ist als die alte…

Der zweite Carbonisierungsversuch schlug leider fehl. Die zwei Verkleidungsseitenteile hätten bestimmt richtig gut ausgesehehn, doch leider passten sie nicht ans Mopped, da eine Haltenase vorn an der Verkleidung nicht als Nase, sondern als Klumpen ausgeprägt war. Vielleicht muss ich da im Winter oder nächsten Frühjar mal mit dem Dremel bei…

Verkleidungsseitenteile

Verkleidungsseitenteile

Also weiter mit der Putzarie… Nach der Bahndlung mit S100 und ein wenig schrubben, wischen und polieren, stand die R6 schon fast wieder wie neu da.

Gut durchlüften

Gut durchlüften

Noch einmal gut durchtrocknen lassen, Batterie raus, auf alles was irgendwie nach Metall aussieht WD40 drauf, Plane drüber und in eine geschützte Ecke im Carport gestellt – fertig!
Den Quatsch mit dem Teelöffel Motoröl im Zylinder (und dann den Motor noch einmal per Hand durchdrehen… hallo?!) von dem man immer noch hier und da liest erspare ich mir…

4 Comments on “Einwintern 2009

  1. Schönes Bike, das da nun den Winterschlaf antritt. Ich hab´s mir ganz einfach gemacht. Mopped zum Schrauber, der hat´n Winterlager, Rechnung bezahlt. Im Frühjahr wird sie wieder abgeholt. Draufsitzen, losfahren…

  2. Sieht gut aus mit Kohlefaser! Kann man wohl öfter machen 🙂

    Dass es bei Sepplmoto nicht die Überqualität gibt haste ja gesehen. Aber wenn man damit leben kann, dann bekommt man gute Kurse für das Zeug.

  3. @rundumkiel: Hast Du Dein Mopped nicht mal mehr selbst geputzt..?!

    @Ben: Ja, das kann man wohl öfter machen, der Winter ist ja noch lang. Die Hinterradabdeckung gab’s wirklich günstig (€37 oder so…) Die Seitenteile waren nicht von Sebimoto, sondern von moto-vision.fr… wie gesagt, bei denen ist noch etwas Frickelei nötig, bis es passt…

  4. Oh, Putzen … stimmmt. Hatte ich noch als Vorsatz aus dem letzten Jahr irgendwo stehen :-). Aber man muss ja fahren – gerade aus dem recht winterlichen HH in die Nordheide gekommen. Bisken kalte Finger gehabt und mich über den Rost am Auspuff geärgert – der durch die letzten Regengüsse entstanden ist. Einmal WD40 rauf und fertig. Muss bis März reichen. Dann putze ich auch mal. 🙂