Was zum..?!

Ziemlich lang habe ich auf diese Bild gestarrt und versucht es zu deuten:

WTF?!

WTF?!

Was sehen wir? Sieben rosa gewandete Männer auf einem Motorrad schauen betend(?) zu einem achten schwarz gekleideten Mann hinauf, der – mit Flügeln ausgestattet – über den übrigen schwebt.

Auf dem Boden befinden sich (wahrscheinlich) rosa Blütenblätter.

Also, was geht da ab und warum braucht es dazu ein Motorrad?!

12 Comments on “Was zum..?!

  1. Das ist eine Royel Enfield Bullet, also nehme ich an, dass es sich um eine indische Motorradvorführung im Bollywood-Stil handelt. 😉

  2. Bollywood, hmmm – vielleicht sogar Dreharbeiten..?

  3. Ich glaube ja, dass das eine Biene im Anflug auf eine Blüte sein soll. Oder sie haben einfach nur zuviel Ganja geraucht. Möchte ich auch nicht ausschließen. 🙂

  4. An Dreharbeiten glaube ich nicht, da im Hintergrund Zuschauer hinter einem Zaun zu sehen sind. Indien tippe ich auch.
    Die 6 um den Fahrer drapierten Artisten haben zwischen sich anscheinend befestigungen, auf denen der Hochgeworfene wieder landen kann.
    Also eigentlich die übliche Feuerwehrsprungtuchhochwerfgeschichte, nur das hier das Ganze auf einem Mopped veranstaltet wird.
    Auf jeden Fall ein gutes Foto.

  5. Kollegen, ihr habt schon gesehen dass der man in black auf der dicken rosa Stange „schwebt“? Wobei ich ihm noch wünsche, dass sich am Ende der Stange eine mehr oder weniger große Platte befindet.

    Grüße und bis bald wieder auf der Straße!

  6. Die Stange ist doch gephotoshopped. In Wirklichkeit fliegt der doch.
    Ansonsten wäre meine Erklärung weiter oben ja totaler Unsinn 😉

  7. In dem wirklich sehenswerten Bilderblog „Big Picture

    http://www.boston.com/bigpicture/2010/02/colorful_india.html

    findet man unter Bild 6 folgende Erklärung

    „Indian soldiers dressed in colorful clothing perform on motorcycles during the Republic Day parade in New Delhi, India, Tuesday, Jan. 26, 2010“

    Ok, viel schlauer ist man jetzt auch nicht 🙂

  8. Anfang der 90er Jahre gab es mal eine Band, die nannte sich Gay Bikers On Acid. Klare Sache: Diese Vorstellung ist ein Tribut an diese Band.