Es tut sich was: Neue Yamaha MT-09

Jetzt musste ich doch mal eben in der Blog-Historie nachschlagen, wann ich das letzte mal über Yamaha-Neuheiten berichtet habe… Ich befürchte es war 2008, als Yamaha die neue R1 vorstellte. Ich glaube das lässt nicht nur Rückschlüsse auf mein degressives Bloggingverhalten zu, sondern auch über die Anzahl neuer, interessanter Modelle, die in letzter Zeit aus Hamamatsu kamen.

The dark side of Japan (?!)

The dark side of Japan (?!)

Nun also die (für mich unerwartete) Vorstellung der MT-09, die im Oktober bei den Händlern stehen soll. Optisch liegt dieser „Sportler“ zwischen der MT-01 und der MT-03 mit vielleicht einem Hauch V-Max, eine wirkliche Neuheit ist der leichte 850er Dreizylinder, der 115PS und 85Nm liefern soll. Ich stelle mal in den Raum, dass dieses komplett neu entwickelte Aggregat nicht allein für die MT-09 entworfen wurde und noch ein, zwei andere Modell mit dem gleichen Motor in der Produktpipeline warten.

Yamaha MT-09

Yamaha MT-09

Mit einem Trockengewicht von 171kg, einem handlingorientierten Fahrwerk und dem Dreizylinder zielt die neue Yamaha ziemlich klar auf den Bestseller und Testsieger Triumph Street Triple, die auch einen betörenden Motor bietet aber einen kleinen Hubraumnachteil hat.

Auch in Sachen Preis will Yamaha konkurrenzfähig sein und ruft €7.500 (€8.000 mit ABS) auf. Wenn die MT-09 bei den anstehenden Vergleichstest nicht komplett versagt, könnte sich das Teil also sich in der nächsten Saison wirklich gut verkaufen.

 

4 Comments on “Es tut sich was: Neue Yamaha MT-09

  1. Technisch haben die Japaner meines Erachtens alles richtig gemacht (Dreizylinder-Konzept, Leistungsdaten, geringes Gewicht etc.). Visuell ist dafür so ziemlich alles in die Hose gegangen!
    Der nach vorne verschobene optische Schwerpunkt sieht leider aus wie nach einem heftigen Frontalcrash. Der Rahmen ist noch unansehnlicher als seinerzeit bei der FZ6, der Tank samt Anbauteilen ein Klumpen von was weiß ich. Der massive Vorderbau und die filigrane Heckpartie passen so ganz und gar nicht zueinander. Es ist einfach keine schlüssige Designlinie zu erkennen, alles wirkt völlig unharmonisch. Allein der aus der YZF-R6 bekannte Nummernschildhalter ist eine gestalterische Frechheit. Dennoch ist die MT-09 recht praktisch veranlagt. Zwischen Scheinwerfer und Instrumentengehäuse passt locker ein Korb für die Einkäufe (siehe Hollandrad). Alles in allem eine große Enttäuschung, leider!!!

  2. Tja, des einen Leid des andern Freud oder auch die Geschmäcker sind verschieden. Mir gefällt das Bike super. Ich finde es nicht nur technisch genial, sondern auch optisch. Es mag zwar nicht wie eine Ducati Monster oder MV Brutale aussehen, aber sie hat was mechanisches, aus dem Rohen gehauenes das mich fasziniert.

  3. Hallo,

    ich finde diese Yamaha auch optisch sehr gut, aber es ist halt oft eine Sache des Geschmacks.

    Gruß Viktor

  4. Ich find die Yamaha toll. Sie wird der Street triple ordentlich einheizen