Der Stöpseltest

MotoSafe Ohrstöpsel

Klar, würde ich die Alpine MotoSafe Ohrstöpsel testen wollen. Für ein wenig high-tech bin ich ja immer zu haben und wenn man sich bislang auf langen Fahrten immer nur Schaumstoffpfropfen in die Ohren gesteckt hat sieht die Gummi-/Plastik Konstruktion mit wechselbaren Einsätzen schon ein wenig nach schöner neuer Welt aus. So ließ ich mir die Dinger von Alpine schicken (danke!) und via Facebook-Verlosung wurden dann gleich noch zwei weitere unters Volk gebracht.

MotoSafe Ohrstöpsel

MotoSafe Ohrstöpsel

Die wichtigste Eigenschaft der MotoSafe Stöpsel ist die selektive Dämpfung der Umgebungsgeräusche, d.h. laute Windgeräusche werden stark gedämpft, Sprache oder Musik sind sehr viel besser zu verstehen als beim Einsatz der Schaumstoffkollegen. Musik oder Kommunikation unterm Helm ist jetzt nicht so mein Ding aber immerhin muss man bei der Tanke oder beim kurzen Anhalten nicht gleich die Stöpsel aus den Ohren pulen, um mitkommunizieren zu können. Durch den Austausch der farbigen Filter (gelb und grün werden mitgeliefert) lassen sich unterschiedlich Dämpfungswerte realisieren, was tatsächlich spürbar ist.

Den Tragekomfort empfinde ich als recht angenehm, es wird (bei mir) kein zu starker Druck auf den Gehörgang ausgeübt. Für den Anfang war auch die „Einführhilfe“ (dass ich sowas mal benötige…) praktisch. Diese hilft auch dabei dass die Dinger nicht zuviel Dreck abbekommen, dass war eigentlich immer das Problem bei den mehrfach verwendeten Schaumstoffpfropfen: zwei drei mal mit Moppedfingern auf Gehörgangsgröße zusammengedreht, schon sind sie reif für die Tonne oder eine Intensivwäsche. Die MotoSafes habe ich bislang noch nicht waschen müssen, dies stelle ich mit aber wenig aufwendig vor, das sie sich ja auch nicht mit Wasser vollsaugen.

Ein wenig Pflege will man seinen Stöpsel dann aber auch angedeihen lassen, schließlich zahlt man für das Set mit drei (der Trend geht zum Drittohr) Stöpseln und Tasche gut €25 Euro. Wer auf das Täschchen verzichten kann bekommt die gleichwertigen MusicSafe im freien Handel für knapp €20…

Fazit: Technisch halte ich die MotoSafe Stöpsel der Schaumstoffvariante überlegen. Abwägen sollte man, dass man sich ein weiteres Gimmick zulegt, dass man dann lieber nirgends vergessen oder verlieren sollte und welches hin- und wieder etwas Pflege bedarf.