Machs Dir selbst: BMW Lo Rider

Boxermotor, Kardanantrieb und ein wenig Komfort, mehr will der traditionelle BMW-Kunde ja gar nicht. Was BMW nun aber als Konzept auf der EICMA in Mailand vorstellte, dürfte in seiner Verpackung ein wenig gewöhnungsbedürftig sein:

Konzept BMW Lo Rider

Konzept BMW Lo Rider

Konzept BMW Lo Rider - von hinten

Konzept BMW Lo Rider - von hinten

Das Konzept „Lo Rider“ (jetzt denkt auch noch jeder, die Bayern könnten kein Englisch…), will „klassische und moderne Stilelemente des Motorradbaus mit State-of-the-Art Technik kombinieren“. Dabei setzt man auf den gerade (auch bei mir) beliebten Scrambler-Look.

Für meinen Geschmack sieht der/die/das Lo Rider noch ein bißchen zu pummelig und zu sehr nach Plastik aus, doch BMWs Konzept beinhalt auch, die Gestaltung des Motorrades in großen Teilen an den Kunden weiterzugeben. Der Käufer soll – so das Gedankenspiel der Entwickler – aus einer Auswahl von Auspuffanlagen, Sitzbänken, Scheinwerfern u.s.w. sein persönliches Motorrad vor dem Kauf „customizen“ dürfen.

Eine schöne Idee, nur vermutlich nicht ganz billig, schließlich kosten solche Individualisierungen beim Zusammenbau im Werk zusätzlich Zeit und Geld. Andererseits sitzt dieses bei den Freunden des Customizing ja meist etwas lockerer. Stellt sich nur die Frage, ob man die von der Harley auf eine BMW bekommt…

24 Comments on “Machs Dir selbst: BMW Lo Rider

  1. Oh, da hat BMW aber tief in die Stil-Mix Tüte gegriffen. Vorne Streetfighter, Auspuff Scrambler und hinten dann Bopper.

    In einen Schauer will man mit dem Gerät auf jedenfall nicht kommen 🙂

  2. Ich frage mich schon länger, warum das „Customizing“ in der Moppebranche nicht im selben (relativen) Maße funktioniert wie bei Autos. Bei einem Mopped kann man sich ja maximal die Farbe (aus höchstens 5 vorgegebenen) aussuchen.

  3. @blacky: das stimmt so nicht ganz, bei Triumph kann man sich doch inzwischen alles mögliche an Teilen dazubestellen!

  4. Dazubestellen… ja.
    Aber das kostet dann immer und du hast die alten Teile am Hals.^^

  5. Mehr als nur unterschiedliche Farben gibt’s bei BMW aber auch schon (fast) immer. Der Katalog mit den dazubestellbaren Sonderausstattungen ist doch schon fast so umfangreich wie bei den Autos.
    Teile mit denen das grundlegende Aussehen verändert wird waren aber bislang nicht dabei…

  6. Sieht ja schick aus und gerade schoen fuer Leute die endlich mal wieder ohne Platform Sohle den Boden unter den Fuessen spueren moechten…also das Australische kennzeichen steht dem Ofen auch. Eure Backbleche sind aber auch riesig dagegen!

  7. Bitte bauen!
    Ohne, dass man mich jetzt hassen mag – Ich bin BMW fahrer…! Eine GS, das sind die allbekannten bayrischen Mülllaster – noch eine alte real-steel-Version.

    Dieses Bike sieht nicht nur geil aus, es fährt sich wahrscheinlich auch so. Der Rahmen scheint von einer HP2-Megamoto zu sein.

    Ich will eins!

    Endlich wieder ein Bock für Individualisten. Nachdem ich die Bilder der F800R sah, habe ich an mir gezweifelt…die Drogen der Designer waren echt hart. Jetzt lässt man Sie machen und es funktioniert.

  8. Persönlich gefällt es mir zwar nicht – ich freue mich aber, dass BMW beim Design Mut zeigt. Sieht jedenfalls anders aus als der „Mainstream“.

  9. Hmm, ich warte dann ca. 20 Jahre. Dann wird mir so ein Teil hinterhergeworfen 😉 Oder auch nicht.

  10. @Taina: jaja, reib es uns nur unter die Nase… Größere Kennzeichen als in Deutschland gibt’s glaube ich nirgendwo. 🙁

    @thingonaspring: Wenn das Konzept es überhaupt auf die Straße schafft… Andererseits glaube ich auch nicht, dass der Werterhalt ähnlich gut sein würde wie bei einer 20 Jahre alten Harley…

  11. Geiles Teil – bauen – bauen – bauen – haben will!!!
    Hoffentlich ist BMW nicht so wahnwitzig und verlangt mehr als 11.500 € dafür….

  12. Da kannst du aber mal davon ausgehen. Vermutlich noch mehr! 🙂

  13. Ich mag BMW an sich nicht, aber das Teil schon. Mal sehen, wie das im Serientrimm aussieht. Nen Ständer kommt da wohl sicher noch ran, und ob das der Optik so gut tut?

  14. BAUEN- bauen- bauen- und nochmals bauen.

    Sowas such ich seit langem….
    Glückwunsch BMW

  15. Bitte Bitte Bitte baut Sie mit ganz viel Drehmoment. Ihr werdet über die super positive Resonanz begeistert sein

  16. Ja Klaus, du brauchst auch ganz viel Drehmoment um an meiner CBR 600 F dranzubleiben.

  17. Netzhautalarm!!! Hallo, Herr Ober! Bitte einen 850er mit 78 PS, einfaches Fahrwerk, keinen Elektronik-Schnickschnack, für 9.000 € und ich verspreche Euch, dass ich jedes Weihnachten, jeden Geburtstag und zu jeder Gelegenheit mir Teile aus dem Baukasten kaufen gehe… Dafür würde ich sogar Flaschen sammeln und Zeitung austragen. Wie is`n Eure Konto-Nr.? Ich fang schon mal an zu überweisen, wenn Ihr anfangt zu bauen.
    In liebe Euer
    Hollygral

  18. Tja Günter, auf der Geraden seid ihr mit eueren Pepsidosen ja schnell, aber in den Bergen würde ich mich wenn ich dich wäre bereits bei einer 1150 GS Adventure schon ganz ganz warm anziehen. Und dann erst bei 100kg weniger und einigen PS mehr……. Mir ahnt schon ganz schlimmes. So nun zum Scrambster: Toll BMW, macht weiter so. Ein Kauf meinerseits wäre gesichert ;-))

  19. einfach nur geil. reduziert auf das nötigste und mit der chance dein bike selbst zu konfigurieren. auf die integrierte kaffeemaschine im topcase verzichte ich für so viel emotionen gern ;-). auf ausgeprägte tourentauglich und all den anderen vernunftkrams auch. los bmw: baut uns das teil bis 2011. ich fang schon mal an zu sparen.

  20. Wie GEIL ist das denn??? Liebe Vorstaende, Entwickler, Marketingexperten die fuer dieses Projekt zustaendig sind: Bitte unbedingt verwirklichen (!) Und zwar so, wie z. Zt. in der Presse vorgestellt. Bitte keine „angepassten“ Serienversionen.
    Da ja offensichtlich die HP2 als Basis zum Einsatz kommt, befuerchte ich allerdings auch wieder eine Preisregion, die es einem sehr sehr schwer macht, solch ein Prachtstueck zusammenzustellen.

    Bitte daran denken, dass es ’noch‘ Motorradfahrer gibt, die sich nicht ein Drittmotorrad neben ihren neuen Siebener und das 3er Cabrio der Ehefrau stellen 😉

  21. Pingback: BMW Motorrad USA startet Umfrage zum Konzept Lo Rider (aka BCC) » MoppedBlog

  22. ja wirklich der hammer

    hätte ich d.robb garnicht zugetraut
    wo doch seine 1200c so daneben war.
    na ja liegen ja auch knapp 10 jahre
    dazwischen.
    also das warten hat sich gelohnt
    jetzt aber bitte schnell bauen
    damit ich bis zur rente noch 10 jahre
    fahren kann !

  23. Das ding sieht von der Radfreiheit hinten n bissel wie die Satteliterschüssel von werner aus^^

    macht aber nen ganz netten eindruck das gerät…